STELLENANGEBOTE

Werbeagentur

Parkschein bezahlen per Handy – Teil 2

Hier hatte Michael berichtet, dass in Fürth der Parkschein inzwischen per Handy bezahlt werden kann. Gestern fand ich bei Heise Online einen Artikel “Anruf statt Parkschein”. Hier wird beschrieben, dass das Bezahlen mit Handy inzwischen in 22 Städten möglich ist. Der Verband BITKOM rechnet mit einer weiter steigenden Nachfrage.

Auf der Internetplattform www.mobil-parken.de kann man nachschauen, in welchen Städten welcher Anbieter das Handyparken ermöglicht. Fürth fehlt übrigens in dieser Liste.

Ein Massenphänomen ist Handyparken noch nicht geworden. In Berlin beispielsweise werden nur 2% der Parkgebühren über Handy bezahlt. Petra Schäfer, Professorin an der Fachhochschule Frankfurt/Main geht auch davon aus, dass in Zukunft das Parken und Gebührbezahlen über das Navigationssystem gesteuert wird.

Ich bin da eher skeptisch, da zum einem die GPS-Positionsbestimmung eine gewisse Ungenauigkeit hat und die Navigationssysteme sehr uneinheitlich sind. Selbst die Stauerkennung funktioniert noch nicht befriedigend. Daher sehe ich beim Handyparken eine bessere Chance, sich rasch durchzusetzen.

Autor: Andreas Illig

1 Kommentar

Ein Kommentar zu “Parkschein bezahlen per Handy – Teil 2”

Schreiben Sie einen Kommentar