ballzeitung

Juristenball Nürnberg am 8. Oktober 2022

die zuständigen

Wer ist „schuld", dass nun bereits zum vierten Mal ein Juristenball stattfindet? Bei den Ermittlungen für Sie sind wir immer wieder auf drei Namen gestoßen: Dr. Andrea Heilmaier (Mitte) , Dr. Thomas Dickert (links) und Helmut Naczinsky (rechts). Wir haben nachgefragt: 

interview:

Created with Sketch.

Helmut Naczinsky, inzwischen im Ruhestand, war Präsident des Finanzgerichts Nürnberg, dessen Zuständigkeitsbereich die 3 fränkischen Regierungsbezirke und die Oberpfalz umfasst und ist seit Anbeginn Vorsitzender des Vereins Nürnberger Juristenball e.V..


Dr. Thomas Dickert ist Präsident des Oberlandesgerichts (OLG) Nürnberg, dem zweitgrößten der drei bayerischen Oberlandesgerichte mit mehr als 4.000 Beschäftigten. Im Zuständigkeitsbereich des OLG Nürnberg, der in der Mitte Bayerns von Ansbach über Nürnberg, Regensburg, Amberg bis Weiden reicht, leben mehr als drei Millionen Menschen.

Dr. Andrea Heilmaier ist Richterin am Amtsgericht Fürth und bearbeitet dort Zivil- und Insolvenzsachen.


FRAGE:

Frau Dr. Heilmaier, Herr Dr. Dickert, was haben Sie mit der Neuauflage des Nürnberger Juristenballs zu tun? Ausrichter ist doch ein Verein? Sind Sie dort Mitglied?

 

ANTWORT:

Dr. Thomas Dickert: 

Ich war Gast des ersten Nürnberger Juristenballs. Für die Neuauflagen habe ich die Schirmherrschaft mit übernommen, aber auch darüber hinaus bei den organisatorischen Vorarbeiten mitgewirkt. Vereinsmitglied bin ich nicht.

 

Dr. Andrea Heilmaier:

Ich bin ebenfalls kein Vereinsmitglied, aber besondere Bevollmächtigte nach § 30 BGB für den Juristenball Nürnberg e.V. und vertrete den Verein in allen organisatorischen Belangen rund um das Ballgeschehen. Der Verein selbst hat übrigens nur 7 Mitglieder, dazu gehören neben unserem Vorsitzenden u.a. die Rechtsanwalts- und die Steuerberaterkammer Nürnberg und die juristische Gesellschaft Mittelfranken.

 

Es haben aber auch heuer wieder viele Mitstreiter ehrenamtlich bei der Vorbereitung des Balls mitgearbeitet: Neben unserem Vereinsvorsitzenden Helmut Naczinsky, der unter anderem alle Finanzangelegenheiten betreut und dem Vereins-Pressesprecher Walter Groß ist auch Stefan Wöhrle hervorzuheben. Er erstellt und betreut unsere Homepage in seiner Freizeit. Direktor des Amtsgerichts Neustadt/Aisch Friedrich Weitner koordiniert u.a. die Werbung und kümmert sich um den Kontakt zu den Referendaren. 

 

FRAGE:

Kann der Ball 2022 an den großen Erfolg von 2019 anknüpfen? Was unterscheidet den Ball 2022 von den Vorläufern?

 

ANTWORT:

Dr. Andrea Heilmaier:

Das bisherige Erfolgskonzept für den Ball haben wir natürlich auch 2022 beibehalten. Neu sind die „Spirobille“-Spielbretter im Musikzimmer und unsere digitale Mitternachtszeitung. Es freut mich auch der erneute Auftritt von Solisten des Staatstheaters Nürnberg mit der „Advokaten-Nummer“ – was könnte besser zu einem Juristenball passen? Besonders stolz sind wir auf die Mitwirkung von zwei ukrainischen Künstlerinnen, Tetiana Zaitseva (Violine) und Lolita Glybochanu (Klavier), vom Kyiv Symphony Orchestra

 

Dr. Thomas Dickert:

Aus meiner Sicht ist es sehr wichtig, dass das Grundkonzept unverändert geblieben ist. Die Angehörigen aus den unterschiedlichen Bereichen der Rechtspflege und Beratung sollen sich auch außerhalb der Gerichtssäle und Kanzleien in einem stilvollen Ambiente unbeschwert und fröhlich begegnen, kennenlernen und austauschen können. 

 .

Helmut Naczinsky

Der große Erfolg der letzten Juristenbälle beruht auf der Grundidee: 

Der bewusste Verzicht auf so genannte Stargäste. Die Stars des Abends sind unsere Ballgäste – darunter auch heuer wieder viele hochrangige Ehrengäste. Hinzu kommt das stilvolle Ambiente des Faber-Castell`schen Schlosses und das qualitativ hochwertige künstlerische Programm mit regionalem Bezug.

FRAGE:

Passt denn ein Ball in Kriegs- und Krisenzeiten und zu der Corona-Pandemie?

 

ANTWORT:

Dr. Thomas Dickert:

Auf Bälle und andere Freizeitveranstaltungen zu verzichten, hieße, Normalität aufzugeben und dem Aggressor Putin so das Feld zu überlassen.

Mit den Menschen in der Ukraine sind wir solidarisch. Die Gäste können daher für Päckchen spenden, die vom Rotary Club Nürnberg Reichswald in Zusammenarbeit mit anderen Nürnberger Rotary-Clubs und den Johannitern direkt und zuverlässig zu bedürftigen Menschen in die Ukraine gebracht werden. Ein Zeichen der Solidarität ist auch die Einbeziehung ukrainischer Künstlerinnen in das Ballgeschehen.

 

Dr. Andrea Heilmaier:

Es ist legitim, wenn Menschen gerade in schwierigen Zeiten Entspannung und Gelegenheit zum Krafttanken suchen. Diese bietet der Juristenball in dem wunderschönen historischen Ambiente mit vielfältigen Möglichkeiten der Begegnung und des gegenseitigen Austausches. 

 

Helmut Naczinsky:

Die große Nachfrage nach Ballkarten, die Treue unserer Sponsoren und die heute wieder zu spürende positive Resonanz unserer Gäste sind für uns Ansporn, den Nürnberger Juristenball auch in diesen von vielen Herausforderungen geprägten Zeiten fortzuführen. Die Zwangspause durch Corona hat gezeigt, wie wichtig das persönliche Zusammentreffen von Menschen ist. Natürlich hat die Gesundheit Vorrang; es werden alle behördlichen Vorgaben erfüllt.

 

 

Frau Dr. Heilmaier, Herr Dr. Dickert, Herr Naczinsky: Vielen Dank für das Gespräch.

Die veranstalter

Created with Sketch.

Damit Juristenbälle wie 2017, 2018, 2019 und 2022 stattfinden können, ist nicht nur von Vielen Vieles vorzubereiten und zu organisieren. Es müssen Verträge abgeschlossen und Zahlungen abgewickelt werden, wie etwa zu der Miete der Festräume oder zum Engagement der Künstler. Hierzu benötigt auch ein Juristenball eine rechtliche Grundlage und Organisation, den 2016 gegründeten Verein "Nürnberger Juristenball e.V.".

Zu den Gründungsmitgliedern gehören u.a. die Rechtsanwaltskammer Nürnberg, die Steuerberaterkammer Nürnberg und die Juristische Gesellschaft Mittelfranken.

Die Rechtsanwaltskammer Nürnberg ist für die rund 4.700 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte im Bezirk des Oberlandesgerichts Nürnberg, also von Ansbach über Nürnberg bis Amberg, Weiden und Regensburg, zuständig. Sie ist neben vielem anderen für die Zulassung zur Anwaltschaft, für die Verleihung von Fachanwaltstiteln, aber auch für die Ahndung von Verstößen gegen die Berufspflichten von Rechtsanwälten – von der Rüge bis hin zum Entzug der Anwaltszulassung - verantwortlich. Bürgern steht auf der Homepage der Anwaltskammer ein Anwaltssuchdienst zur Verfügung. Ihr Präsident Wirsching  ist einer der Schirmherren des Balls. Die Aufgaben der Steuerberaterkammer ähneln denen der Rechtsanwaltskammer. Sie nimmt auch die Steuerberaterprüfung ab. Die Steuerberaterkammer hat über 5.200 Mitglieder. Ihr Präsident, Dr. Mehnert, hat ebenfalls die Schirmherrschaft über den Juristenball übernommen. Die Juristische Gesellschaft Mittelfranken hat es sich zum Ziel gemacht, ein Forum für den interdisziplinären juristischen Gedankenaustausch zu bieten, insbesondere durch öffentliche Vorträge hochkarätiger Juristen zu aktuellen Themen. Mit dem Landesverband Bayern öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e. V. gehören für die gerichtliche Praxis unentbehrliche Verfahrensbeteiligte zu den Gründungsmitgliedern, vermitteln doch die Sachverständigen den Richterinnen und Richtern das für die Entscheidung benötigte Fachwissen aus den verschiedensten Disziplinen. 

Die Kanzlei Fries Rechtsanwälte Nürnberg und weitere namhafte Juristen sind ebenfalls Gründungsmitglieder des Vereins. Die Kanzlei unterstützt den Verein logistisch als Geschäftsstelle, was für eine Veranstaltung dieser Größenordnung unverzichtbar ist.

1.Vorsitzender ist Helmut Naczinsky, Präsident des Finanzgerichts Nürnberg a.D..

Eine besondere und unentbehrliche Rolle haben sogenannte „30’er“, besondere Bevollmächtigte nach § 30 BGB. Derzeit hat Richterin am Amtsgericht Dr. Andrea Heilmaier diese Rolle inne. Sie vertritt den Verein rechtswirksam in allen organisatorischen Fragen rund um den Ball nach außen. Beide werden von Rechtsanwalt Dr. Michael Au, den Direktoren der Amtsgerichte Fürth und Neustadt/Aisch, Walter Groß und Friedrich Weitner, unterstützt.

Gemeinsam mit dem Präsidenten des Oberlandesgerichts Nürnberg Dr. Thomas Dickert und Helmut Naczinsky bildet Frau Dr. Heilmaier das Ballkomitee. 

Die Organisatoren des Juristenballs sind ausschließlich ehrenamtlich tätig. Eine Veranstaltungsagentur ist nicht eingeschaltet. Ein Gewinn soll nicht erzielt werden.

zu den fotos:

MIT Freundlicher Unterstützung

zu den fotos:

Was für ein zauberhafter Abend! Übrigens: machen.de macht Internetseiten, Social Media, Onlinemarketing,  Teamfotos, Imagevideos und Mitarbeiter-Kampagnen für Rechtsanwälte und Steuerberater.